Schweden / Norwegen / Dänemark II

aIMG_338519. – 27.08.12

 

Sonntag, 19.08.12
17° Grad, Nieselregen in Schweden – 25° Grad Sonne in Norwegen
360 km mit WoWa, Ø 57 km/h, Ø 10,8 L, 6:21 Std.
Öjvallberget – Idre – GRENZE nach Norwegen bei Flotningen – Passstraße –  bis kurz vor Tessanden

 

Reichsgrenze nach Norwegen

aIMG_3013

Je weiter wir durch Norwegen fuhren, um so mehr veränderte sich die Landschaft….
….es wurde noch felsiger und geographisch höher.

aIMG_3020   aIMG_3021 aIMG_3033   aIMG_3036 aIMG_3038

War zunächst die sichere Straße geplant, wählten wir dann doch den Pass. Wie sich zeigte, die richtige Entscheidung.
Nach unseren späteren Urlaubserfahrungen eine mutige Entscheidung…..
div. andere Pässe wären mit dem WoWa garantiert NICHT so leicht zu passieren gewesen…

1000m über dem Meeresspiegel

aIMG_3046 aIMG_3060  aIMG_3070aIMG_3064 aIMG_3078   aIMG_3079

Ringebu Stavkyrkje aus dem 13. Jahrhundert

aIMG_3085

Sa wir keine schöne Stelle zum Wild-Campen gefunden haben, nahmen wir den
Campingplatz kurz vor Tessanden
(ca. 100 km vor Geiranger)
Das „Jedermannsrecht“ liest sich gut. Tatsächlich gibt es in bestimmten Gegenden jedoch KEINE Möglichkeit sich einen gemütlichen Platz zu suchen. DIE Stellen, die sich lohnen, sind Campingplätze. Da die Preise nicht all zu hoch sind, lohnt sich ein Besuch….. (Mobil / WoWa – 2 Erw. – Strom – liegt i.d.R. um 25 EUR)

aIMG_3109 aIMG_3117 aIMG_3121 aIMG_3125

 

 

Montag, 20.08.12
17° Grad – bedeckter Himmel
148 km mit WoWa – Ø 58 km/h – Ø 8,9 L – 2:43 Std
151 km ohne WoWa – Ø 44 km/h – Ø 7,2 L – 3:26 Std
Geiranger Fjord

 

Wollte man am Vortag unsere EC-Card und Euro nicht akzeptieren, erwies man sich an diesem Morgen sehr freundlich und nahm unsere 25 EUR für Übernachtung und Strom gerne an.
Wir konnten somit direkt abreisen ohne vorher eine Bank in der Nähe suchen zu müssenaIMG_3151aIMG_3134   aIMG_3133 aIMG_3162   aIMG_3165 aIMG_3168 aIMG_3175 aIMG_3176   aIMG_3178

Da wir mit dem WoWa den Pass hinunter zu Geiranger nicht fahren wollten, haben wir uns einen Campingplatz in unmittelbarer Nähe gesucht.

Holmevik Camping

Hier haben wir den WoWa abgestellt und sind Rtg. GeirangerPass gefahren

aIMG_3290 aIMG_3291

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Weg führte uns über einen Pass, den wir auf der Anreise zum Glück NICHT mit WoWa gefahren sind…..aIMG_3184 aIMG_3192 aIMG_3197   aIMG_3209 aIMG_3212 aIMG_3225 aIMG_3231

super enge Passagen, auf denen immer nur EIN Fahrzeug Platz findet….aIMG_3238

……..weiter über den Geirangerpass ging es hinunter nach Geiranger. aIMG_3257   aIMG_3258 aIMG_3260 aIMG_3262

Im GeirangeraIMG_3266 aIMG_3275

 


 

 

Dienstag, 21.08.12
15° Grad – Regen – bedeckt
122 km ohne WoWa – Ø 33 km/h – Ø 5,7 L – 3:20 Std.
Briksdal Gletscher

 

Aufgrund des grottenschlechten Wetters haben wir es ruhig angehen lassen. Erst gegen 11 Uhr sind wir mit dem Auto Richtung Briksdal-Gletscher gestartet, den wir auch nur gefunden haben, weil große Werbeplakate an der Anlegestelle der „Queen Victoria“ darauf hingewiesen haben.

aIMG_3298   aIMG_3313

Kontakt zur norwegischen PolitiaP1000758

Anfahrt zum Geletscher
aIMG_3319
   aIMG_3325 aIMG_3332aIMG_3324 aIMG_3330

Drei Stunden Wanderung am Gletscher
aP1000761
   aP1000766     aP1000767   aP1000768

 


aIMG_3354

 

 

der Briksdal-Gletscher
in den letzten Jahen um etliche Meter geschmolzen….

aIMG_3366
aIMG_3367

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis 18:00 Uhr haben wir dann auf die Abfahrt der „Queen Victoria“ gewartet, um ein Mal dieses Schauspiel zu sehen, wie ein solches Schiff in einem Fjord ablegt und wendet.
aIMG_3373  
aIMG_3375   aIMG_3378

Sonnenuntergang am CampingplatzaIMG_3387

 

 

Montag, 22.08.12
18° Grad – Sonne mit Wolken – Abends 12° C – starker Dauerregen
163 km ohne WoWa bis Ende der Trollstigen – Ø 52 km/h – Ø 6,7 L – 3:07 Std.
203 km ohne WoWa bis CP – Ø 69 km/h – Ø 5,8 L – 2:58 Std.
Fähre durch den Geiranger Fjord – Geiranger – Trollstigen

 

unser erster Cache in Norwegen
aIMG_3404

 

Trotz der vielen Wolken war schon am frühen Morgen ein wenig hellstes Blau am Himmel erkennbar. Entschluss: wir bleiben und nehmen uns die Fähre durch den Geiranger Fjord und fahren die Trollstigen.
aIMG_3405   aIMG_3406

Die Fähre durch den Geiranger Fjord
aIMG_3411
   aIMG_3416 aIMG_3421

die „sieben Schwestern und gegenüber der „Freier“ – jeder einzelne um die 250 m hoch….aIMG_3447   aIMG_3448 aIMG_3453   aIMG_3460

Blick in den Geiranger Fjord von der AdlerstraßeaIMG_3468aIMG_3469   aIMG_3470 aIMG_3472   aIMG_3478

Anfahrt zur Trollstiegen
hier mussten wir nach der Adlerstraße noch einmal eine Fähre nehmen
aIMG_3482   aIMG_3481 aIMG_3481   aIMG_3483 aIMG_3484

aIMG_3488 aIMG_3498

aIMG_3509 aIMG_3513 aIMG_3515

Die Trollstiegen aIMG_3532aP1000802aP1000809

Dieses Verkehrszeichen gibt es nur ein Mal auf der ganzen Welt.
aP1000823

Begegnung mit dem Troll
aIMG_3544   aIMG_3545   aIMG_3549

Am Ende stellten wir fest, dass wir „nur noch“ 200 km bis zum Campingplatz vor uns hatten 🙁 Vier Stunden Fahrt warteten auf uns. Bei Dunkelheit und Dauerregen kamen wir wieder zu Hause an

 

 

Donnerstag, 23.08.12
14° – 18° Grad – wechselhaft – selten Sonne
309 km mit WoWa – Ø 58 km/h – Ø 10,2 L – 5:19 Std.
Geiranger – Bergen

 

Nachts Dauerregen. Gegen 11:30 Uhr ging es über mit der Fähre bei Lavik (274,– NKRON) durch den Sogne-Fjorden Rtg. durch gefühlte hundert Tunnel gen Bergen.
aP1000825   aP1000829   aP1000832

In Baustellen, auch auf Europastraßen, kann es schon mal sehr eng werden. Wir konnten nicht vor und nicht zurück. An uns vorbei wollten 5 dicke Lkw. Gleich der erste hat unseren WoWa mit einer Begrenzungsleuchte touchiert. Der letzte Lkw hat für uns ein wenig Metall an den Beton-Begrenzungs-Pollern gelassen.
aP1000835

 

Ankunf bei Lone Camping bei Bergen. aIMG_3589

 

 

Freitag, 24.08.12
14° – 19° Grad – Sonne mit Wolken
Bus Nr. 90 und U-Bahn/bzw. Straßenbahn Nr 1
Bergen

 

aP1000841   aP1000843 aP1000849   aP1000856 aIMG_3596   aIMG_3597

dieses Foto gibt die Innenstadt Bergen sehr gut wieder
modernes Leben – gemixt mit der Schifffahrt und der AltstadtaIMG_3629aIMG_3598   aIMG_3602 aIMG_3623aIMG_3621aIMG_3619aIMG_3612 aP1000859   aP1000858

 

 

Samstag, 25.08.12
12° – 15° Grad – Dauerregen
378 km (ohne Fähren) mit WoWa – Ø 62 km/h – Ø 10,1 L – 6:06 Std.
BergenStavanger – in Mandal kurz vor Kristiansand

 

Seit der Nacht – Dauerregen, so wie es sich für Bergen gehört 🙁
Da wir eine lange Strecke vor uns hatten, klingelte der Wecker um 07:30 Uhr. Kurzer Einkauf bei dem Becker nebenan. Dann gab es zum Frühstück DREI große Brötchen für umgerechnet 6,50 EUR.aP1000867

 

Um 09:30 Uhr rollte der Wagen.
Zwei Fähren stellten sich uns in den Weg
Halhjem nach – 610 NKron (ca. 80 EUR) – ca. 45 Min.

aP1000870   aP1000873

Årsågen nach Mortavika – 416 NKron (54 EUR) – ca. 30 Min
aIMG_3643
   aIMG_3644 aIMG_3646   aIMG_3648    aP1000888     aIMG_3658 aIMG_3659

Hinzu kommen div. Mautstraßen und -tunnel vor und besonders nach Stavanger, deren Rechnung sich irgendwann in D präsentieren wird….
aIMG_3637 aIMG_3639

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankunft in Mandal Sandes Camping ca.. 40 km vor KristiansandaIMG_3667   aIMG_3664aIMG_3676

 

 

 

Sonntag, 26.08.12
20° Grad – Sonne
100 km ohne WoWa

 

Chilling Day!!

Mittags sind wir 42 km nach Kristiansand gefahren und haben vor Ort unsere Fähre gebucht, weil am Vorabend die Master Card online ein wenig zickte.
Da die Fährgesellschaften erst ab 13:30 Uhr geöffnet hatten, schauten wir uns in der Zwischenzeit Kristiansand ein wenig an. Zitat Annette in der Innenstadt: „Hier stinkt es überall nach Pisse…..“
aP1000902 aP1000903   aP1000906 aP1000912 aP1000913

 

Die Preise:
FjordLine: 247 EUR
ColorLine: 141 EUR
einfache Fahrt von Kristiansand nach Hirtshals

wir haben uns für die ColorLine entschieden 😉

Nach dem Buchen haben wir uns noch die bekannteste Kirche Kristiansands angeschaut; ursprünglich das erste Mal 1040 erwähntaIMG_3684

 

 

Der Rest des Tages war wieder chillen auf dem Campingplatz angesagt….
aIMG_3713

 

aP1000964aP1000934 aIMG_3727 aIMG_3732

Abends wurde, wie fast jeden Tag, der Grill angeschmissen
aP1000937
   aP1000938

 

 

 

Montag, 27.08.12
20° Grad – Sonne – leichte helle Wolken
42 km mit WoWa bis zur Fähre – Ø 45 km/h – Ø 9,7 L – 0,56 Min.
131 km mit ColorLine von Kristiansand – Hirtshals – 3 Std.15Min Fahrzeit
92 km mit WoWa bis Svinklov – Ø 63 km/h – 11,1 L – 1:27 Min.

 

Ein ruhiger Vormittag auf dem Campingplatz.
aP1000956   aP1000957

Rechtzeitig sind wir in den Hafen gefahren….aP1000971 aP1000972   aP1000975

Die Überfahrt mit der ColorLine von Kristiansand nach Hirtshals
aP1000980
   aP1000985 aP1000996 aP1010023 aP1010037

Ankunft in Hirtshalts kurz vor 20 UhraP1010056

 

Telefonat mit dem Campingplatz in DK
Gegen 21:30 Uhr hat man für uns die Rezeption noch einmal geöffnet.